Der Held des Märchens, Dummling genannt, kam mit seiner goldenen Gans auch durch die schöne Stadt Winsen in Norddeutschland.

Dafür gibt es einen Beweis. Auf dem Schlossplatz steht nämlich ein Bronzestandbild dieses Dummlings und seiner Gans. Dieses Werk hat Arne Ranslet, ein bekannter dänischer Künstler, geschaffen.

In Lebensgröße sieht man da auch drei Mädchen, einen Pfarrer, einen Küster und zwei Bauern hinter dem Burschen mit der goldenen Gans herlaufen.

Klaudia Diekmann reimt sich hier zusammen, wie es wohl bei diesem Gruppenlauf zugegangen sein mochte.

 

Das bekannte Märchen  DIE GOLDENE GANS  wird in diesem Büchlein in Reimen nacherzählt.

 

 

 

 

ISBN 9783842341012

 

VORWORT

 

Es kam euch sicher schon zu Ohren,

dass Johann Peter Eckermann

in Winsen/Luhe wurd geboren

und Goethes Freund wurd irgendwann.

 

Auch Dorothea kennen Leute,

die hochgeschätzte Herzogin,

manch Wanderer geht auch noch heute

zu ihrem Wasserschloss gern hin.

 

Doch wisst ihr, dass ein Bursch vor Jahren

mit einer Gans zog durch die Stadt?

Hier sollt ihr doch sogleich erfahren,

was es mit ihm so auf sich hat.

 

Den Burschen sieht man heute stehen

vor unserm Marstall, nah am Schloss,

die goldne Gans ist auch zu sehen,

dahinter läuft ein ganzer Tross.

 

Der Arne Ranslet, Bronzegießer,

erschuf uns dieses Meisterstück,

mit einer andren Arbeit ließ er

dies Kunstwerk in der Stadt zurück.

 

Doch nun sollt ihr das Märchen lesen

von diesem jungen Wandersmann,

der erst ein Dummling war gewesen

und die Prinzessin doch gewann.

Hier  ist der Link zum Originaltext des Märchens DIE GOLDENE GANS:

 

http://www.grimmstories.com/de/grimm_maerchen/die_goldene_gans