MÄRCHEN MÄRCHEN MÄRCHEN MÄRCHEN MÄRCHEN MÄRCHEN

DORNRÖSCHEN

Er hatte zwar zwölf Goldgedecke,

doch gab‘s im Reich gleich dreizehn Feen,

und es war nirgends zu dem Zwecke

ein Goldgeschirr noch zu erstehn.

 

So musst zu Hause eine bleiben,

tat es dem König auch sehr leid,

in einem wohlgesetzten Schreiben

bekam die Dreizehnte Bescheid.

 

Doch diese Fee war sehr verdrossen,

denn das war Frevel und Verrat!

Zur Rache war sie fest entschlossen

und schritt auch kurzerhand zur Tat.

 

Sie las in ihren Hexenbüchern

und stöberte im Kräuterschrank

und lief, vermummt in Lumpentüchern,

dann heimlich zu dem Staatsempfang.

 

Und keiner ahnte die Gefahren,

in denen sich das Kind befand.

Als alle dann beim Tauffest waren,

stand diese Fee versteckt am Rand.

 

Dornröschen

ISBN 978-1495418044

Hier ist der Link zum Originalmärchen:

 

http://www.grimmstories.com/de/grimm_maerchen/dornroschen